E-Mail an Tauchergruppe:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

11.06.2017 Sonntag Hämmern, Bohren, Gewindeschneiden

An Land kein Problem, bei Sichtweiten von wenigen Zentimetern in der strömenden Ruhr dafür umso mehr. Dieser Herausforderung stellten sich die Dortmunder Einsatztaucher am vergangenen Wochenende zusammen mit den Tauchern aus Schwerte. An drei Tauchstellen wurden schwere Stahlrohre verlegt, Kanthölzer gesägt, mit Hebesäcken gearbeitet und Aluprofile in einer Tiefe von 4m mit einer Druckluftbohrmaschine und einem Gewindeschneider bearbeitet. Zum Einsatz kamen auch Vollmasken und Sprechfunk, um mit den Tauchern kommunizieren zu können.

Neben der Menschenrettung können die Einsatztaucher der DLRG auch kleinere technische Aufgaben übernehmen. Einsätze dieser Art erfordern ein hohes Maß an Konzentration, körperlicher Fitness und ein perfektes Zusammenspiel aller Einsatzeinheiten. Daher ist das regelmäßige Üben unerlässlich.

Weitere Informationen zu den Einsatztauchern findet Ihr hier.

Kategorie(n)
Tauchen/Einsatztauchen

Von: Tauchergruppe

zurück zur News-Übersicht